Umbenennung in Medi-Max
Makro-Markt stößt zu Electronic Partner

Die verlustreichen Makro-Markt-Elektronikmärkte schließen sich dem Einkaufsverbund Electronic Partner an. Damit geht eine Umbenennung einher.

HB DÜSSELDORF. Die 48 Makro-Markt-Filialen stießen zum 1. Februar zu Electronic Partner hinzu und firmierten künftig unter der vergleichbaren Electronic-Partner-Marke Medi-Max, teilten beide Unternehmen am Montag mit. Medi-Max werde 16 Standorte von Makro-Markt übernehmen, deren Eigentümer Michael und Matthias Wegert wollen die restlichen 32 Standorte als Franchisenehmer von Medi-Max fortführen.

„Die Sanierung der Makro-Markt-Gruppe kann damit als abgeschlossen angesehen werden“, sagte Michael Wegert. Electronic Partner sei ein starker Partner für die Zukunft, wodurch Synergien bei Einkauf, Logistik und Werbung verbunden seien. Makro-Markt passe ins Profil von Electronic Partner, sagte wiederum EP-Chef Oliver Haubrich.

Die beiden Elektronikketten kommen zusammen auf 110 Medi-Max-Standorte. Zu EP gehören daneben der Systemhaus-Anbieter Com-Team und 6000 angeschlossene Einzelhändler. Platzhirsch Media Markt kommt in Deutschland auf 207 Filialen. ElectronicPartner verbuchte in zwölf Ländern Europas zuletzt einen Jahresumsatz von 5,7 Mrd. Euro. Media Markt und die Schwester-Kette Saturn kamen 2004 auf 12,21 Mrd. Euro Umsatz, davon knapp die Hälfte im Ausland. In Deutschland gilt Media Markt mit einem Anteil von 25 Prozent als Nummer eins.

Makro-Markt hat eine turbulente Geschichte hinter sich. Die Wegert-Brüder hatten das Unternehmen zunächst verkauft, 2003 dann von der britischen Kingfisher-Gruppe für einen Euro zurückerworben und angekündigt, bis 2007 wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Dazu setzten die Brüder massive Kosteneinsparungen durch. Unter anderem wurden das Weihnachts- und Urlaubsgeld gestrichen und die Gehälter gekürzt. Die Zahl der Filialen wurde von einst 94 auf 48 halbiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%