Umfangreiche Investitionsentscheidungen für den Mittelmeerraum stehen an
Tui beendet Ausflug ins Timesharing-Geschäft

Drei Jahre nach dem Einstieg in das umstrittene Geschäft mit Ferienwohnrechten will sich der Reisekonzern Tui von dieser Sparte wieder trennen. Tui habe bei dem Geschäft „gute Gewinne“ gemacht, nun sei aber das „Ende der Fahnenstange“ erreicht, erklärte ein Frmensprecher. Stattdessen wolle sich Tui künftig auf den Ausbau von Hotelbeteiligungen konzentrieren.

HB HANNOVER. Tui werde seine 51 %-Mehrheit an den vier Wohnanlagen der Gruppe Anfi del Mar auf der spanischen Insel Gran Canaria wieder abgeben, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Rund 86 % der Teilzeit-Ferienwohnrechte in den knapp 700 Appartements seien an Urlauber verkauft worden, die damit in der Regel für mehrere Jahrzehnte dort einen mehrwöchigen Urlaub verbringen können.

„Das Geschäft war durchaus lukrativ für uns und definitiv kein Verlustgeschäft“, sagte der Unternehmenssprecher. Tui wolle sich aber künftig auf sein Kerngeschäftsfeld mit klassischen Urlaubshotel und Ferienanlagen für Pauschalurlauber konzentrieren und hier expandieren. Nach den Worten des Tui-Sprechers stehen hier in Kürze bereits umfangreichere Investitionsentscheidungen für den Mittelmeerraum an.

Tui ist nach eigenen Angaben mit 290 eigenen Hotels, die rund 157 000 Betten bereitstellen, größter Ferienhotelier in Europa. Der im vorigen Jahr als neuer Chef der Hotelbeteiligungen ernannte Tui-Manager Karl Pojer gilt als konzerninterner Kritiker des Timesharing. Tui werde seine 51 % wieder an den Miteigentümer - die Familie des norwegischen Industriellen Lyng - zurückverkaufen, von dem der Konzern einst die Anteile erworben hatte.

Seite 1:

Tui beendet Ausflug ins Timesharing-Geschäft

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%