Umsätze sind noch vergleichsweise gering
Unternehmen hinken beim Online-Shopping hinterher

Online-Shopping ist bei den Verbrauchern äußerst beliebt. Das spiegelt sich auf Unternehmensseite aber nicht wider. Die Umsätze, die übers Web getätigt werden, sind noch vergleichsweise gering.

HB BERLIN. Die Bundesbürger werden in diesem Jahr 12 Prozent mehr Waren und Dienste im Internet kaufen, erklärte der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) am Mittwoch. Die Umsätze würden um 2 auf 18,3 Mrd. Euro steigen. Insgesamt erzielten die deutschen Firmen 2005 dem Statistischen Bundesamt zufolge aber nur 3,8 Prozent ihrer Umsätze per Internet.

Nach Schätzung des HDE gibt es rund 50 000 Unternehmen, die neben einem Ladengeschäft auch einen Webshop betreiben. Das Internet bleibt der Gesellschaft für Konsumforschung zufolge der Vertriebskanal mit der höchsten Wachstumsdynamik. Inzwischen werde zum Beispiel fast ein Drittel aller Reisen und Veranstaltungen im Netz gekauft. Für den klassischen Einzelhandel rechnet der Branchenverband nur mit einem Umsatzplus von 0,5 bis 1 Prozent.

Obwohl bei den Firmen der Anteil der Online-Erlöse an den Gesamtumsätzen den Statistikern zufolge von 2003 bis 2005 um mehr als die Hälfte stieg, spielt das Internet als Vertriebsweg für die Unternehmen insgesamt noch immer keine große Rolle. Rund 12 Prozent aller Unternehmen verkauften 2005 Waren und Dienste über das Internet. Das waren 2 Prozentpunkte mehr als 2003. Insgesamt erzielten die Firmen, die im Netz sind, 12,5 Prozent ihres Gesamtumsatzes auf diesem Weg. Besonders hohe Anteile an den Erlösen erwirtschafteten zum Beispiel Firmen aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Grundstücks- und Wohnungswesen, Datenverarbeitung und sonstige Dienstleister.

Rund ein Viertel der größeren Unternehmen ab 250 Mitarbeitern nutzte den Online-Absatz, hieß es, aber nur gut jedes zehnte Unternehmen mit weniger als 20 Beschäftigten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%