Umsätze stabil
Einzelhandel meldet guten Start in den Advent

Der Einzelhandel ist zufrieden mit dem ersten Adventswochenende: Besonders begehrt waren nach ersten Umfragen Elektrogeräte und Strickwaren. Allerdings gibt es in der Statistik auch Hinweise auf einen Abschwung.
  • 1

BerlinDer deutsche Einzelhandel hat eine positive Bilanz des ersten Advents-Wochenendes gezogen. Vor allem die Geschäfte in den Innenstädten hätten gute Umsätze verzeichnet, teilte der Handelsverband Deutschland (HDE) am Sonntag in Berlin mit.

„Besonders nachgefragt waren technische Geräte wie Tablet-PCs, Smartphones und 3D-Fernseher“, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Begehrt seien ferner Bücher, Strickwaren und Handtaschen sowie weihnachtliche Dekorationsartikel.

Auch die Hightech-Branche ist mit dem Start ins Weihnachtsgeschäft zufrieden. In einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom berichteten 50 Prozent der Unternehmen von ähnlichen Umsätzen wie im vergangenen Jahr und 35 Prozent sogar von einer Umsatzsteigerung.

Im Weihnachtsgeschäft - also den Monaten November und Dezember - rechnet der Einzelhandel im Vergleich zum Vorjahr mit einem Umsatzplus von 1,5 Prozent. Im November lagen die Umsätze allerdings etwas niedriger als vor einem Jahr. „Es ist noch Luft nach oben“, räumte Genth ein. Entscheidend sei nun die Entwicklung in den kommenden Wochen. Die Vorweihnachtszeit ist für den Handel traditionell die umsatzstärkste Zeit des Jahres.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umsätze stabil: Einzelhandel meldet guten Start in den Advent"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Eine Empfehlung an den Einzelhandel: Genießen Sie den momentanen Schwung, denn in nicht all zu ferner Zukunft wird das nur noch eine schöne Erinnerung sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%