Umsatz gesteigert
MVV verzeichnet stagnierenden Gewinn

Der Mannheimer Regionalversorger MVV Energie AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003/04 bei konstantem Gewinn den Umsatz gesteigert.

HB MANNHEIM. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) verharrte angesichts eines hohen Wettbewerbsdrucks und Schwächen in den Randgeschäftsfeldern auf 47 Mill. €, teilte MVV am Montag in Mannheim mit. Der Umsatz konnte hingegen von Oktober bis Dezember um 13 % auf 414 Mill. € gesteigert werden. Im Quartalsausweis des im SDax gelisteten Versorgers wurden die Zahlen des vorjährigen Vergleichsquartals der besseren Vergleichbarkeit halber um Erlöse aus dem Verkauf einer Beteiligung bereinigt.

„Die Entwicklung reflektiert auch die erschwerten Marktbedingungen und die unbefriedigenden Ergebnisse der kerngeschäftsfremden Geschäftsfelder“, erklärte Konzernchef Rudolf Schulten. Zu den Randbereichen zählt MVV beispielsweise sein Engagement bei Powerline, dem Internet aus der Steckdose. Schulten kündigte an, in profitablen Geschäftsfeldern wie Strom, Wärme, Gas und Wasser weiter wachsen zu wollen.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2003/04 hatte Schulten im Januar einen Umsatz auf Vorjahreshöhe von knapp 1,7 Mrd. € prognostiziert. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) für 2003/04 sei aktuell noch nicht prognostizierbar, sagte er damals. In einem Reuters-Interview hatte Schulten zuvor gesagt, der Gewinn dürfte bei Herausrechnung von Sondereffekten auf Vorjahreshöhe liegen.

Die MVV-Aktie gab nach Veröffentlichung des Quartalsberichts in einem behaupteten Gesamtmarkt leicht um 0,12 % auf 16,56 € nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%