Umsatz soll um zwölf Prozent zulegen
Capgemini kehrt in die Gewinnzone zurück

Der IT-Beratungs- und Dienstleistungskonzern Capgemini wird erstmals seit 2001 wieder Gewinn machen. „Capgemini wird im Geschäftsjahr 2005 in die schwarzen Zahlen zurückkehren und einen Nettogewinn ausweisen“, sagte Finanzvorstand Nicolas Dufourcq dem Handelsblatt. Der Umsatz soll um zwölf Prozent auf rund 6,9 Milliarden Euro zulegen.

FRANKFURT/M. Damit schafft der in Paris beheimatete Konzern eine wichtige Etappe in einer langwierigen Restrukturierung. Die war durch die Übernahme der Beratersparte von Ernst & Young im Jahr 2000 ausgelöst worden. Wie viele andere IT-Berater und IT-Dienstleister hatte Capgemini am Ende der neunziger Jahre einen ungebremsten Wachstumskurs eingeschlagen und durch Übernahmen schnell expandiert. Doch mit dem Kauf der Beratersparte von Ernst & Young für 11,5 Mrd. Euro hatte sich der europäische IT-Consultingriese übernommen. Die Krise der IT-Branche erwischte Capgemini mit voller Härte: Im Geschäftsjahr 2002 blieb ein Nettoverlust von 514 Millionen Euro. Seither haben sich Verluste auf eine Milliarde Euro summiert.

Inzwischen haben die Franzosen kräftig umgebaut. So liegt zwar die Zahl der Mitarbeiter mit rund 58 000 heute auf demselben Niveau wie vor der Restrukturierung, doch der Schein trügt: Tausende von Mitarbeitern haben das Unternehmen verlassen, neue kamen hinzu. Allein durch den Kauf des auf lokale IT-Dienstleistungen spezialisierten Anbieters Transiciel kamen Ende 2003 rund 8 500 neue Mitarbeiter unter das Dach des Konzerns. Transciel wurde mit der Tochter Sogeti verschmolzen und ist mit einer Ergebnismarge von 7,5 Prozent inzwischen der profitabelste Konzernbereich. In den USA veräußerte Capgemini dagegen den Bereich Healthcare mit rund 600 Mitarbeitern an den Wettbewerber Accenture.

Den wohl größten Schritt ging Capgemini mit dem Einstieg in den wachsenden, aber hart umkämpften Markt für IT-Outsourcing, der mittlerweile rund ein Drittel des Gesamtumsatzes ausmacht. Doch wegen der im Outsourcinggeschäft üblichen hohen Anfangsinvestitionen verdient Capgemini damit noch kein Geld.

Seite 1:

Capgemini kehrt in die Gewinnzone zurück

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%