Umsatz steigt
Gastronomen und Hoteliers verdienen mehr

Um 0,5 Prozent konnte das Gastgewerbe die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern. Ohne Berücksichtigung der Inflation ist es sogar noch deutlich mehr. Enttäuschend war nur der Mai.
  • 0

WiesbadenDie deutschen Gastronomen und Hoteliers haben in den ersten fünf Monaten dieses Jahres unter dem Strich mehr verdient als ein Jahr zuvor. Die Umsätze des Gastgewerbes von Januar bis Mai 2012 lagen real 0,5 Prozent über den Einnahmen des gleichen Zeitraums 2011, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Ohne Berücksichtigung der Inflation stiegen die Einnahmen sogar um 2,6 Prozent.

Für den Mai allein fiel die Bilanz weniger gut aus: Nominal verdienten die Unternehmen der Gastronomie und im Beherbungsgewerbe zwar 1,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Unter dem Strich ergab sich allerdings ein Minus von 0,7 Prozent. Trotzdem stiegen die Umsätze im Mai im Vergleich zum April kalender- und saisonbereinigt nominal um 0,5 Prozent und real um 0,3 Prozent.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umsatz steigt: Gastronomen und Hoteliers verdienen mehr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%