Umsatz steigt
McDonald's überrascht Analysten

Die weltgrößte Fast-Food-Kette McDonald's hat im dritten Quartal dieses Jahres nach vorläufigen Zahlen weniger verdient als im Vorjahr, die Erwartungen der Analysten jedoch übertroffen.

HB OAK BROOK. Wachsende Umsätze in Europa, ein gutes Frühstücksgeschäft sowie eine gestiegene Nachfrage nach Sandwiches mit Hühnerfleisch hätten zur Gewinnentwicklung beigetragen, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Für das dritte Quartal erwartet McDonald's demnach einen Ertrag von 58 Cent je Aktie. Darin eingeschlossen sei der Gewinn aus einem nicht näher erläuterten Anteilsverkauf, der mit 0,02 Dollar je Aktie zu Buche geschlagen habe. Analysten hatten im Schnitt einen Gewinn von 55 Cent je Aktie erwartet, in der Regel ohne Einrechnung des Anteilsverkaufs.

Im Vorjahr hatte McDonald's den Angaben vom Mittwoch zufolge auf Proforma-Basis 0,59 Dollar je Aktie verdient. Das Umsatzplus von 6,0 Prozent fiel im Rahmen der Erwartungen aus. Die Aktie von McDonald's legte nachbörslich um 1,42 Prozent auf 32,12 Dollar zu.

In den USA steigerte McDonald's seinen Umsatz in schon länger bestehenden Restaurants im dritten Quartal um 3,7 %, in Europa um 5,1 %. Dazu beigetragen hätten eine Erweiterung des Angebots in Europa sowie ein verstärktes Marketing mit Sonderaktionen wie dem Ein-mal-Eins-Menü in Deutschland. In den Vereinigten Staaten habe das Geschäft unter den Hurrikans gelitten.

Auf vergleichbarer Basis sei der Umsatz im dritten Quartal um 4,1 Prozent gestiegen. Im September seien die Erlöse auf vergleichbarer Basis um 3,9 Prozent und insgesamt um 6,3 Prozent gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%