Umsatz und Gewinn gesteigert - Weitere Läden geschlossen: Edeka trotzt den Discountern

Umsatz und Gewinn gesteigert - Weitere Läden geschlossen
Edeka trotzt den Discountern

Die größte deutsche Lebensmittelkette Edeka hat trotz der harten Konkurrenz durch Aldi und Lidl im vergangenen Jahr ihren Umsatz und Gewinn gesteigert. Auch für 2004 geht Edeka trotz der schwachen Konsumneigung der Verbraucher weiter von einer positiven Geschäftsentwicklung aus. Dennoch werden rund 400 weitere Filialen geschlossen.

HB DÜSSELDORF. „Wir haben uns in einem harten Wettbewerbsumfeld erfolgreich behauptet“, erläuterte Vorstandschef Alfons Frenk am Mittwoch in einer Konzernmitteilung in Hamburg. Der Gewinn der Gruppe sei 2003 dank Kostensenkungen und besserer Einkaufskonditionen nach vorläufigen Zahlen um rund 20 % gestiegen. Konkrete Ergebnisse nennt Edeka traditionell aber nicht. Der Umsatz in Deutschland habe sich um 2,9 % auf 24,6 Mrd. € erhöht, konzernweit um 2,4 % auf 31,27 Mrd. €.

Im vergangenen Jahr gehörten insgesamt 180 Läden weniger zum Edeka-Imperium: 400 Geschäfte wurden wie schon im Jahr zuvor geschlossen, 220 kamen jedoch hinzu. Auch 2004 rechne das Unternehmen mit der Schließung von rund 400 Märkten, teilte eine Sprecherin mit, wobei wiederum neue Geschäfte mit meist größerer Fläche hinzukämen. Insgesamt betrieb Edeka zum Ende vergangenen Jahres rund 9100 Filialen.

In den nächsten Jahren wolle Edeka - auch mit Hilfe zusätzlicher Einsparungen in den Bereichen Logistik und Verwaltung in Höhe von 250 Mill. € - den Gewinn weiter steigern, kündigte Frenk an. „In einem weiter fortschreitenden Konzentrationsprozess wird die Edeka einer der Gewinner sein,“ gab sich der Vorstandschef zuversichtlich.

Die Edeka-Gruppe ist ein Zusammenschluss von rund 4400 selbstständigen Lebensmitteleinzelhändlern. Außerdem gehören zur Gruppe die Warenhäuser der im Kleinwerteindex SDax gelisteten Bielefelder AVA-Gruppe und Großhandelsbetriebe, die wiederum rund 2400 überwiegend großflächige Märkte betreiben. Im Gruppenumsatz enthalten ist auch der Umsatz von Kooperationspartnern wie der Globus-Gruppe. Nach eigenen Angaben hat Edeka hier zu Lande einen Marktanteil von rund 20 % im Lebensmitteleinzelhandel und konkurriert nach Metro und Rewe um Platz drei der größten deutschen Handelsunternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%