Umsatzrekord in Heimtier-Branche
Kleinvieh macht auch Mist

Nach einer Phase der Stagnation geben die bundesbürger nicht mehr nur wieder mehr Geld für sich selbst aus, sondern auch für ihre Tiere.

HB NÜRNBERG. Bei einem Wachstum von 2,3 Prozent hätten die Ausgaben der deutschen Hunde-, Katzen- und Ziervogel-Halter 2005 erstmals die Drei-Milliarden-Euro-Marke überschritten, berichtete der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) am Donnerstag zum Auftakt der weltgrößten Messe der Branche, Interzoo 2006, in Nürnberg. Allein 2,3 der 3,08 Mrd. Euro seien für Tierfutter ausgegeben worden.

„Die Zahlen belegen, dass unsere Branche offensichtlich die noch im Jahr 2004 festgestellten konjunkturellen Probleme überwunden hat“, stellte IVH-Vorsitzender Gerd Köhlmoos zum Messeauftakt zufrieden fest. Auch nach Ansicht des Präsidenten des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe, Klaus Oechsner, ist die Branche wieder auf „Expansionskurs“. Deutschland liege bei den Ausgaben für Heimtierbedarf nach Großbritannien und Frankreich an dritter Stelle.

Allerdings hätten sich die einzelnen Umsatzbereiche sehr unterschiedlich entwickelt, berichtete IVH-Chef Köhlmoos. Gewachsen sei vor allem der Markt für Katzenfutter, der mit einem Umsatz von 1,1 Mrd. Euro eine wichtige Säule des Branchenumsatzes sei, betonte Köhlmoos. Allein die Ausgaben für Katzen-Trockenfutter seien um 8,6 Prozent auf 227 Mill. Euro gestiegen; für Snacks und Katzenmilch hätten Katzenbesitzer im Jahr 2005 rund 111 Mill. Euro auf den Ladentisch gelegt – rund 4,7 Prozent mehr als 2004.

Der Hundefutter-Umsatz bewege sich mit 948 Mill. Euro weiterhin auf hohem Niveau. Ein Umsatzplus verzeichne die Branche bei Kleintieren wie Meerschweinchen, Hamstern und Kaninchen. Die Ausgaben für deren Futter seien im vergangenen Jahr um 7,2 Prozent auf 107 Mill. Euro gestiegen; für so genannte Bedarfsartikel für Kleintiere wie Käfige, Pflegemittel, Heilmittel und Tier-Spielzeug sogar um 11,4 Prozent auf 67 Mill. Euro. Umsatzeinbußen von 7,1 Prozent auf 64 Mill. Euro hätten hingegen die Hersteller von Futter für Ziervögel verzeichnet.

gute Geschäfte in der Zukunft verspricht die Fitness- und Wellness-Welle, die auch die Heimtierbranche erreicht hat. So bieten Aussteller auf der Fachmesse unter anderem gelenkschonende Kissen für Hunde mit orthopädischen Beschwerden, extra dick gepolsterte Komfortsofas und Wasserbetten an. Immer mehr an Bedeutung gewinnt so genanntes Premiumfutter. Ein Hersteller aus dem bayerischen Wehringen hat als angebliches erstes Unternehmen Bio-Nahrung für Haustiere im Sortiment.

Auf der Interzoo 2006 stellen 1 270 Unternehmen aus 50 Ländern bis zum Sonntag ihre Produktneuheiten vor. Drei Viertel der Hersteller kommen aus dem Ausland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%