Umsatzsprung
Arques hebt Prognose an

Die Beteiligungsgesellschaft Arques setzt ihren aggressiven Wachstumskurs fort. Der Umsatz soll von etwa 2 Milliarden Euro in diesem Jahr auf 5,1 Milliarden Euro im Jahr 2008 weit mehr als verdoppelt werden. Von der aktuellen Kreditkrise sieht sich das Unternehmen nicht betroffen.

HB FRANKFURT. Die Beteiligungsgesellschaft Arques Industries hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr kräftig gesteigert und ihre Jahresprognose angehoben. Erwartet werde nun für 2007 ein Umsatz von zwei Mrd. Euro und ein operativer Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 200 Mill. Euro, teilte die Gesellschaft am Donnerstag in Starnberg mit.

„Unser Geschäftsmodell ist erfolgreich etabliert und weitgehend unabhängig von Konjunktur und Finanzmärkten“, sagte Arques-Chef Martin Vorderwülbecke. Von der aktuellen Kreditkrise ist das Unternehmen nach eigener Einschätzung nicht betroffen. Arques ist auf den Erwerb von Firmen in Krisensituationen spezialisiert und verzichtet traditionell auf die Fremdfinanzierung beim Kauf.

Bislang hatte Arques ein Umsatzziel von 1,5 Mrd. Euro und ein Ebitda von 180 Mill. Euro ausgegeben. Für das kommende Jahr rechnet das Unternehmen bei einem Umsatz von 5,1 Mrd. Euro mit einem Ebitda von 275 Mill. Euro. Die Prognosen beruhten auch auf noch geheimen Ausstiegsplänen.

Im ersten Halbjahr steigerte Arques seinen Umsatz um 148 Prozent auf 628,9 Mill. Euro. Von Januar bis Juni erzielte Arques ein Ebitda von 50,8 Mill. Euro nach 49,2 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Überschuss betrug 30 Mill. Euro. Im Vergleichszeitraum betrug der Überschuss 38,2 Mill. Euro, wie das Unternehmen vor einem Jahr mitgeteilt hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%