Umsatzwachstum
Kaufzurückhaltung bremst Tesco

Die Supermarktkette Tesco bekommt die Kaufzurückhaltung der britischen Verbraucher zu spüren. Die Aktie des größten britischen Einzelhändlers gab nach Veröffentlichung der Umsatzzahlen nach.

HB LONDON. Zuletzt habe sich der Umsatzanstieg ohne Kraftstoffe auf dem Heimatmarkt etwas abgeschwächt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. In den 13 Wochen bis zum 24. Mai stiegen die Umsätze auf vergleichbarer Basis um 3,5 Prozent, nach vier Prozent in den ersten fünf Wochen des Jahres. Experten hatten mit vier Prozent gerechnet.

Die Aktie notierte in einem negativen Marktumfeld knapp drei Prozent schwächer. Für das Gesamtjahr rechnet Tesco mit einem Umsatzwachstum zwischen drei und vier Prozent.

Das Wachstum im Lebensmittelbereich sei gut gewesen, erklärte das Unternehmen. Der Zuwachs im Non-Food-Bereich wie bei Kleidung und Möbeln habe sich jedoch abgeschwächt, da sich die Verbraucher mit Anschaffungen stärker zurückhielten. Im internationalen Geschäft lag der Umsatzanstieg auch dank eines stärkeren Eurokurses im Rahmen der Analystenerwartungen bei 26,6 Prozent. Währungsbereinigt lag das Plus im Ausland bei 13,9 Prozent.

Tesco ist der größte britische Einzelhändler. Im Lebensmittelbereich ist er mit einem Marktanteil von einem Drittel mehr als doppelt so groß wie die nächsten Konkurrenten Asda und Sainsbury zusammen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%