Umstrittene Entscheidung
Fraport beschließt höhere Vorstandsgehälter

Der Aufsichtsrat des Flughafenbetreibers genehmigt Fraport-Chef Wilhelm Bender und seinem Stellvertreter Manfred Schölch höhere Bezüge. Die Erhöhung war im Vorfeld kritisiert worden.

rtr FRANKFURT. Der Aufsichtsrat habe die Anhebung am Montag auf seiner außerordentlichen Sitzung beschlossen, teilte Fraport am Montag mit. „Mit der Erhöhung solle die Relation zum Gehalt des im April 2003 ins Unternehmen eingetretenen Finanzvorstands hergestellt werden“, hieß es zur Begründung. Der Beschluss werde vom Land Hessen, der Stadt Frankfurt und dem Bund als Gesellschaftern getragen und sei lediglich der Vollzug einer bereits am 18. Dezember 2002 noch mit den Stimmen der Arbeitnehmervertreter getroffenen Einigung.

Die vom scheidenden Fraport-Aufsichtsratsvorsitzenden und hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) vorgeschlagene Erhöhung der Vorstandsgehälter hatten Arbeitnehmervertreter scharf kritisiert. Es könne nicht angehen, dass die Vorstandsgehälter angehoben würden, wenn bei den Mitarbeitern gespart werde, erklärten sie. Außerdem sei die Gehaltserhöhung nicht angemessen, nachdem das Unternehmen mit seinem Terminal-Projekt in Manila gescheitert sei. Der Fraport-Chef war zuletzt wegen des fast 300 Mill. € teuren Scheiters des Terminal-Projekts in der philippinischen Hauptstadt Manila in die Kritik geraten.

Die Höhe der Vorstandsgehälter will Fraport den Angaben zufolge gemäß dem Corporate Governance Codex ab 2004 im Geschäftsbericht des Unternehmens veröffentlichen. Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hatte berichtet, das Gehalt von Fraport-Chef Bender solle von 550 000 € auf rund 700 000 € angehoben werden. Der im April eingestellte Finanzvorstand Stefan Schulte erhalte 600 000 €, weswegen auch Benders Stellvertreter Schölch mehr verdienen solle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%