„Unzureichende Liberalisierung“
Briten klagen über deutsche Energieversorger

Regierung und Energiebranche in Großbritannien kritisieren den Wettbewerb auf dem europäischen Energiemarkt als unfair. Während deutsche und französische Konzerne die britische Energieversorgung dominierten, hätten Unternehmen von der Insel kaum eine Chance, in Deutschland oder Frankreich Kunden zu gewinnen.

LONDON. Energie-Staatssekretär Malcolm Wicks warnte im Interview mit dem Handelsblatt und dessen französischer Partnerzeitung „La Tribune“ angesichts der möglichen Übernahme von Scottish Power durch Eon vor einem Oligopol auf dem britischen Markt.

„Wir müssen mit der beschlossenen Liberalisierung der Energiemärkte in der EU so schnell wie möglich vorankommen“, forderte Wicks. „Es wird Zeit, dass die Praxis der Politik folgt.“ Die jüngsten Studien der EU-Kommission zeigten deutlich, dass die Märkte noch längst nicht so funktionierten wie sie sollten. Das verschlechtere die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft. Wicks kündigte daher an, auf einem Treffen mit seinen EU-Amtskollegen am 1. Dezember Druck zu machen, um mehr Wettbewerb auf dem Kontinent zu erreichen.

Großbritannien hatte Ende der Achtzigerjahre begonnen, den Energiemarkt zu öffnen. Die Regierung privatisierte die Unternehmen, trennte konsequent das Hochspannungs-Stromnetz und die Gasleitungen von den Versorgungsfirmen und installierte mit Ofgem eine Regulierungsbehörde, die sicherstellt, dass alle Anbieter zu gleichen Bedingungen Strom und Gas zu Kunden transportieren können. Die französische EdF und die deutschen Konzerne Eon und RWE haben die Liberalisierung genutzt, britische Versorger gekauft und große Marktanteile erobert.

Marktbeobachter erwarten, dass eine politische Diskussion aufflammt, sobald der Düsseldorfer Eon-Konzern ein konkretes Angebot für Scottish Power vorlegt. Schottische Politiker haben bereits davor gewarnt, den größten Industriekonzern des Landes unter ausländische Kontrolle geraten zu lassen.

Seite 1:

Briten klagen über deutsche Energieversorger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%