Unternehmen eilt der Konkurrenz davon
Metro will in der Weltrangliste aufsteigen

Der Handelskonzern Metro hat dank seiner starken internationalen Präsenz im vergangenen Jahr mehr verdient als erwartet und will sein Gewinnwachstum 2004 beschleunigen. Angesichts der anhaltenden Expansion im Ausland rechnet das Düsseldorfer Unternehmen damit, Ende des Jahres hinter dem US-Handelsriesen Wal Mart und der französischen Carrefour weltweit die Nummer Drei der Branche zu sein.

HB DÜSSELDORF. Nach einer deutlichen Geschäftsbelebung im In- und Ausland schon in den ersten drei Monaten peile Metro für das Gesamtjahr - bei konstanten Wechselkursen - eine Umsatzsteigerung von mindestens sechs Prozent an, kündigte Konzernchef Hans-Joachim Körber am Mittwoch in Düsseldorf an. „Wir verzeichnen im bisherigen Verlauf des ersten Quartals eine deutliche Belebung der Umsatzzahlen“, sagte er. Den Gewinn je Aktie (EPS) wolle Metro im Gesamtjahr um neun bis 15 Prozent steigern. Dies entspreche einem Ergebnisplus vor Firmenwertabschreibungen von sechs bis zehn Prozent. „Wir werden gegen Ende des Jahres wohl drittgrößter Händler der Welt sein“, prognostizierte Körber.

Noch steht Metro auf Platz fünf. Die Metro-Aktie legte gegen den Markttrend bis zum Nachmittag vier Prozent auf gut 33 Euro zu und war klar größter Gewinner im Deutschen Aktienindex (Dax).

Seite 1:

Metro will in der Weltrangliste aufsteigen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%