Unternehmen verhandelt über Zukäufe
Indus will weiter in den MDax

Die Indus Holding AG strebt weiter die Aufnahme in das mittlere Börsensegment MDax an, nachdem dieses Ziel im vergangenen Jahr knapp verfehlt wurde.

HB DÜSSELDORF. „Für uns ist es nicht befriedigend, immer in der Spitzengruppe zu sein und dann von Unternehmen wie der Postbank von hinten überholt zu werden“, sagte Vorstandsvorsitzender Helmut Ruwisch am Mittwoch bei der Bilanzvorlage in Düsseldorf.

Ein Aufstieg in den MDax könnte schnell erreicht werden, wenn der Free Float der Indus-Aktie von derzeit 45% erhöht würde, sagte Ruwisch. Der Vorstand führe hierüber Gespräche mit dem Großaktionär und Aufsichtsratsvorsitzenden Winfried Kill. Zurzeit ist Indus im SDax notiert.

Nach einer Umsatz- und Gewinnsteigerung im ersten Quartal erwartet die Beteiligungsgesellschaft Indus auch für das Gesamtjahr 2004 Zuwächse.

„Wir sind insgesamt optimistischer als vergangenes Jahr“, sagte Vorstandschef Helmut Ruwisch am Mittwoch in Düsseldorf. Die Restrukturierungen seien weitgehend abgeschlossen und die Belastungen daraus nunmehr deutlich geringer. Daher sei erneut mit einem Umsatzanstieg sowie einer Verbesserung der Ertragslage zu rechnen, sagte Ruwisch, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Einschränkend fügte er hinzu, Belastungen könnten sich aus den hohen Stahl- und Ölpreisen ergeben.

Seite 1:

Indus will weiter in den MDax

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%