Unternehmen will im zweiten Quartal Margen verbessern
Adecco mit Gewinn- und Umsatzplus

Der Zeitarbeitskonzern Adecco hat den Gewinn im zweiten Quartal 2004 dank dem Verkauf eines kleinen Geschäftsbereichs um elf Prozent auf 95 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz wuchs um sechs Prozent auf 4,28 Milliarden Euro, teilte Adecco am Dienstag weiter mit.

HB ZÜRICH. Die weltweite Nachfrage nach Temporäranstellungen wachse, so das Unternehmen. Diese Nachfrage dürfte sich bis 2005 weiter verstärken. Adecco habe sich zum Ziel gesetzt, die Margen im zweiten Halbjahr 2004 zu verbessern.

Im zweiten Quartal belief sich die Bruttomarge auf 16,8 Prozent. Dies vergleicht sich mit 16,5 Prozent im ersten Quartal und 17,0 Prozent im zweiten Quartal 2003. Im Bereich Adecco Staffing North America sei die Marge vom ersten zum zweiten Quartal um 50 Basispunkte verbessert worden. Damit würden die Massnahmen zur Wiederherstellung der Profitabilität und höherer Preise Früchte tragen, hiess es.

Adecco hatte im Frühjahr die Preise gesenkt, um angesichts einer Buchführungs-Affäre Kunden zu halten. Das Unternehmen hatte die Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2003 mit Hinweis auf Ungereimtheiten bei der Buchführung mehrmals verschoben. Dies erwies sich schliesslich zwar nur als kleines Kontrollprobleme beim Buchführungssystem, doch der Schaden war angerichtet. Die schlechte Kommunikation zog das Vertrauen in Adecco und den Aktienkurs stark in Mitleidenschaft. Der Verwaltungsratspräsident, der Finanzchef und weitere Top-Manager wurden ausgewechselt.

Adecco gab Sonderprüfungen der Bücher in Auftrag, die den Konzern rund 100 Mill. Euro kosten dürften. Davon wurden 41 Mill. Euro im zweiten Quartal verbucht. Im zweiten Halbjahr dürften die ausserordentlichen Kosten in Zusammenhang mit der Sonderprüfung sinken. Im zweiten Quartal führte der Verkauf der Online-Stellenbörse Jobpilot zu einem Buchgewinn von 30 Mill. Euro.

Dies war in den meisten Analystenprognosen für den Quartalsabschluss nicht enthalten und führte dazu, dass die Schätzungen beim Gewinn übertroffen wurden. Die Experten hatten durchschnittlich einen Gewinn von 59 Mill. Euro und einen Umsatz von 4,25 Mrd. Euro prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%