Unterschiedliche Mehrwertsteuer-Berechnung
Neue Panne beim Dosenpfand

Vier Wochen nach dem Start offenbart sich eine weitere Panne des bundeseinheitlichen Rücknahmesystems für Dosen und Einwegflaschen. Durch die unterschiedliche Berechnung der Mehrwertsteuer innerhalb der beteiligten Handelsstufen kommt es seit Anfang Mai zu bizarren Geschäftsvorfällen.

DÜSSELDORF. „Kaufe ich meine Cola-Dosen bei Real“, berichtet ein Kioskbetreiber, „verlangt die SB-Warenhauskette dafür 25 Cent Pfand. Für das Leergut erhalte ich aber bei der Konzernschwester Metro Cash & Carry 29 Cent.“

Grund für die wundersame Geldvermehrung ist ein Systemfehler, den die Deutsche Pfandsystem-Gesellschaft (DPG) mit voller Absicht in die Rücknahmekette eingebaut hat. Die vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) und der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE) getragene Monopolorganisation hat nämlich folgende Regel angeordnet:

Zwischen Abfüllern, Groß- und Einzelhändlern wird für Einweg-Getränkeverpackungen ein Pfand von 25 Cent fällig – plus Mehrwertsteuer. Ihren Endkunden dürfen Supermärkte, Kioske und Tankstellen aber nur 25 Cent inklusive Mehrwertsteuer in Rechnung stellen – und damit vier Cent weniger.

Leidtragende vor allem Tankstellen

Leidtragende sind – neben dem Metro-Konzern – vor allem die Tankstellen. Denn sie verkaufen in der Regel deutlich mehr Dosen, als sie in Form von Leergut zurückbekommen. „Uns fehlen monatlich fast 1 000 Einwegverpackungen“, sagt Bernd Nehring, Tankstellenbetreiber in Salzgitter.

Von seinem Großhändler hat er sie mit einer Brutto-Pfandgebühr von 29 Cent erworben, aber nur für 25 Cent an die Endkunden weitergereicht. „Erhalte ich das Leergut nicht zurück, bleibe ich auf dem Differenzbetrag sitzen“, klagt Nehring.

Seite 1:

Neue Panne beim Dosenpfand

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%