US-Airlines
United fliegt als einzige große US-Airline Verluste ein

United Airlines kommt nicht aus der Verlustzone heraus. Damit steht die weltgrößte Airline in den USA aber alleine da. Die anderen führenden Fluggesellschaften des Landes warteten dagegen mit Gewinnen auf.
  • 0

Seattle/New YorkIn den USA konnten die sieben größten Airlines Gewinne einfliegen – mit einer Ausnahme: United Continental meldet einen Verlust. Im ersten Quartal summierte sich das Minus unterm Strich auf 417 Millionen Dollar (318 Millionen Euro). Es lag damit in der Größenordnung des Vorjahreszeitraums.

Die weltgrößte Airline bekam ihr Minus nicht in den Griff, obwohl sie weniger Geld für Sprit oder die Anmietung ihrer Flieger aufwenden musste. Der Grund waren drastisch gestiegene Personalkosten und gestiegene Unterhaltskosten und Landegebühren.

Firmenchef Jeff Smisek sprach am Donnerstag von einem „schwierigen Quartal in finanzieller Hinsicht“. Die Einnahmen durch Ticketverkäufe und Fracht stagnierten nahezu bei 8,7 Milliarden Dollar. „Wir konzentrieren uns im ganzen Unternehmen auf Effizienzsteigerungen“, sagte Finanzchef John Rainey in einer Mitteilung.

Den anderen ging es besser: Southwest, JetBlue und Alaska legten Gewinne vor, genau so wie zuvor bereits Delta, US Airways und American Airlines, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete. Southwest meldete Gewinne von 59 Millionen Dollar, und somit mehr als Analysten erwartet hatten. JetBlue und Alaska mussten Gewinnrückgänge hinnehmen. Die Anleger in New York bestraften JetBlue mit einem Kursverlust von 4,6 Prozent. Die Papiere von Southwest blieben unverändert.

Die Aktie von United Airlines fiel um 1,6 Prozent und kostete nach Börsenschluss 30,89 Dollar. Im Verlust der Airline enthalten waren Kosten von 11 Millionen Dollar, die durch das Flugverbot von Boeings „Dreamliner“ entstanden. Die Maschinen musste bis vor kurzem wegen Batterieproblemen am Boden bleiben. Die Behörden hoben das Flugverbot am Donnerstag auf.

Michaël Jarjour
Michaël Jarjour
Handelsblatt / Freier Journalist
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Airlines: United fliegt als einzige große US-Airline Verluste ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%