US-Börsenaufsicht
SEC prüft Nyse-Umgang mit Finanzdaten

Wieder Ärger für den New Yorker Börsenbetreiber Nyse. Angeblich soll die New Yorker Börse Nyse gegen Wettbewerbsregeln verstoßen haben. Die US-Börsenaufsicht will das jetzt überprüfen.
  • 0

WashingtonDie US-Börsenaufsicht SEC prüft, ob die New Yorker Börse Nyse gegen Fairnessregeln des Wettbewerbs verstoßen hat. Die Nyse bestätigte am Montag einen Reuters-Bericht, wonach die Aufsicht klären will, ob die Börse bestimmten zahlenden Kunden Finanzmarktdaten schneller zukommen lässt als anderen Kunden. Dies wäre verboten.

Die Nyse teilte mit, sie sei mit der SEC in Gesprächen zu dem Thema und gehe nicht davon aus, dass sie in dieser Sache eine Strafzahlung leisten müsse.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Börsenaufsicht: SEC prüft Nyse-Umgang mit Finanzdaten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%