US-Einzelhandel
Wal Mart leidet unter starkem Dollar

Bei Wal Mart stagnierte der Gewinn im ersten Quartal. Immerhin, könnte man angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage sagen. Außerdem litt der weltgrößte Einzelhändler unter einem Sondereffekt – dem starken Dollar.

HB BENTONVILLE. Der Überschuss stagnierte bei 3,03 Mrd. Dollar, wie Wal-Mart am Donnerstag mitteilte. Je Aktie stieg der Gewinn um einen Cent auf 0,77 Dollar. Analysten hatten mit einem Wert in dieser Höhe gerechnet. Der Konzernumsatz sank in den Monaten Februar bis April leicht um 0,6 Prozent auf 93,47 Mrd. Dollar.

Der starke Dollar hatte sich negativ ausgewirkt, wovon besonders das Auslandsgeschäft betroffen war. Die Währungseffekte heraus gerechnet erhöhte sich der Konzernumsatz um 4,5 Prozent auf rund 98,31 Mrd. Dollar. Der Gewinn je Aktie wurde um vier Cent belastet.

Für das laufende zweite Quartal (Ende Juli) erwartet Wal Mart den Gewinn je Aktie zwischen 0,83 bis 0,88 Dollar. Die Marktschätzungen gingen von 0,85 Dollar aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%