US-Investor gibt Rückendeckung
Neue Chance für Qantas-Offerte

Das für die australische Fluggesellschaft Qantas bietende Konsortium hat nach eigenen Angaben in letzter Minute die Unterstützung eines großen US-Investors bekommen.

HB SYDNEY. Mit dieser Rückendeckung konnten nun doch noch mehr als 50 Prozent der Qantas-Aktien gesichert werden, wie das Konsortium Airline Partners Australia (APA) mitteilte. Die Gruppe - zu der unter anderem die australische Bank Macquarie sowie der Finanzinvestor TPG gehören - wolle sich nun bei den Regulierungsbehörden dafür einsetzen, dass sie ihr milliardenschweres Angebot aufrechterhalten dürfe.

Am Freitag hatte APA noch erklärt, es sehe so aus, als ob kurz vor Ablauf der Frist weniger als die Hälfte der Qantas-Aktionäre der Offerte zugestimmt hätten. Damit wäre der Vorstoß im Sande verlaufen. Mit einer Zustimmung von 50 Prozent könnte das Angebot aber um zwei Wochen verlängert werden. Grundsätzlich braucht das Konsortium die Zustimmung von mindestens 70 Prozent der Anteilseigner.

APA hat für Qantas umgerechnet etwa 6,6 Milliarden Euro geboten. Die australische Regierung und das Management der Fluglinie mit dem Känguru auf der Heckflosse unterstützten die Offerte des Konsortiums trotz einiger Widerstände aus der Politik und den Gewerkschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%