US-Kreuzfahrtgeschäft wird verkauft
My Travel gibt weitere Geschäftsbereiche auf

Um frisches Geld in die Kassen zu spülen, will sich der britische Reisekonzern My Travel von einigen zum Teil defizitären US-Geschäftsbereichen trennen.

HB LONDON. Das US-Kreuzfahrtgeschäft werde für 65,9 Mill. Pfund (rund 95,3 Mill. €) in bar verkauft, teilte My Travel am Montag in London mit. Auch die zum Konzern gehörenden defizitären US-Reiseveranstalter SunTrips und Vacation Express sollten über die nächsten sieben Jahre für 9,9 Mill. Pfund in bar veräußert werden.

Die Buchungen für die Wintersaison 2003/04 sowie den Sommer 2004 bezeichnete My Travel als zufrieden stellend. Allerdings gebe es mittelfristig für die Unternehmensgewinne und den Cash-Flow erhebliche Risiken. Das Unternehmen hatte Anfang Oktober den Verkauf der deutschen Tochter FTI Frosch Touristik bekannt gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%