US-Logistikunternehmen UPS erweitert Sortierzentrum in Köln

Mit der außerhalb der USA größten Gebäude- und Anlageinvestition in seiner Geschichte erweitert die Logistikfirma UPS sein Sortierzentrum auf dem Köln/Bonner Flughafen. Insgesamt werden 200 Millionen Euro investiert.
Kommentieren
UPS erweitert sein Sortierzentrum im Köln. Quelle: Reuters

UPS erweitert sein Sortierzentrum im Köln.

(Foto: Reuters)

KölnDas US-Logistikunternehmen UPS erweitert sein Sortierzentrum auf dem Köln/Bonner Flughafen und investiert dafür 200 Millionen Dollar (145 Mio Euro). Es handele sich um die außerhalb der USA „größte Gebäude-und Anlageinvestition in der Geschichte von UPS“, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Köln mit. Ende 2013 werde die Anlage pro Stunde 190.000 Pakete sortieren können - derzeit sind es 110.000. Es würden bis zu 200 neue Arbeitsplätze entstehen.

Schon heute sei UPS mit 2300 Beschäftigten der größte Arbeitgeber auf dem zweitgrößten nordrhein-westfälischen Flughafen. Die Entscheidung für Köln/Bonn begründete das Unternehmen mit der zentralen Lage, einer guten Infrastruktur, günstigen Wetterbedingungen und der Nachtflugerlaubnis.

Vor einem Jahr hatte der Paketzulieferer FedEx sein neues Drehkreuz für Zentral- und Osteuropa in Köln/Bonn eröffnet. Der Frachtumschlag des Flughafens stieg 2010 um 17 Prozent auf 656.000 Tonnen und soll dieses Jahr um weitere zehn Prozent zunehmen. „Unser Ziel ist, dass Köln/Bonn wieder Europas größter Expressfracht-Flughafen wird“, hatte Flughafenchef Michael Garvens dieses Jahr gesagt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "US-Logistikunternehmen: UPS erweitert Sortierzentrum in Köln"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%