USA
Escada-Tochter flüchtet unter Chapter 11

Nachdem der Modekonzern Escada in Deutschland sich für zahlungsunfähig erklärt hat, sucht die US-Tochter Schutz nach dem US-Insolvenzrecht - ein nicht unwichtiger Schritt bei einer möglichen Sanierung.

HB MÜNCHEN. Für die deutsche Gesellschaft ist bereits das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet worden. Nun hat die amerikanische Tochterfirma Gläubigerschutz nach Chapter 11 des US-Insolvenzrechts beantragt. Wie das Unternehmen im bayerischen Aschheim mitteilte, ist der Antrag am Freitag (Ortszeit) beim zuständigen Insolvenzgericht in New York gestellt worden.

Bei der Escada (USA) Inc. handelt es sich um eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der deutschen Damenmodefirma. Der Antrag sei zur Stabilisierung des für die Escada-Gruppe wichtigen Geschäfts in den USA gestellt worden, heißt es in der Mitteilung. Er gelte somit als "erster bedeutsamer Schritt in der übergreifenden Sanierung der Gruppe im besten Interesse der Gesellschaft, ihrer Gläubiger und anderer Parteien".

In Deutschland hatte der vorläufige Insolvenzverwalter Christian Gerloff am Donnerstag Nachmittag seine Arbeit aufgenommen. Tags darauf machte er den 2 300 Mitarbeitern Hoffnung: Er sehe Chancen, das Unternehmen fortzuführen, erklärte Gerloff am Freitag in München. "Mein erster Eindruck ist, dass die Escada AG sehr gut auf das Insolvenzverfahren vorbereitet ist. Diese sorgfältige Vorbereitung trägt dazu bei, dass aus heutiger Sicht Chancen für eine Betriebsfortführung bestehen", fügte er vor Journalisten hinzu.

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" verkündete der Insolvenzverwalter auf einer Betriebsversammlung, die Augustgehälter für die 500 deutschen Mitarbeiter von Escada seien gesichert. Zusammen mit fünf Mitarbeitern habe der Münchner Anwalt bereits Firmenunterlagen gesichtet, Budgets gekürzt und dem Management die Dienstwagen genommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%