Valentino
Finanzinvestoren rangeln um Boss-Mutter

29,6 Prozent der Anteile an der Modefirma Valentino hatte sich der US-Finanzinvestor Permira am Mittwoch gesichert - und sich wohl zu früh gefreut: Der Konkurrent Carlyle will die Mutter des deutschen Bekleidungsunternehmens Hugo Boss ganz schlucken und bietet mehr. Die Boss-Aktionäre freut es.

HB MAILAND. Wie die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag berichtete, will Carlyle Valentino für 36 Euro je Aktie komplett kaufen. Der Preis läge über den 35,65 Euro je Aktie, die Permira erst für einen Anteil von 29,6 Prozent an den Italienern bezahlt hatte. Das Geschäft belief sich insgesamt auf 780 Millionen Euro.

Carlyle war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Valentino hält 50,9 Prozent des gesamten Aktienkapitals von Hugo Boss und 78,8 Prozent der Stimmrechte. An der Börse war die Boss-Aktie am Donnerstag einer der Renner: Das Papier gewann zeitweise 2,3 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%