Verbraucherschutz
Rewe verbannt umstrittenen Unkrautvernichter

Glyphosat soll Krebs erregen. Verbraucherschützer fordern daher das Verbot von Pflanzenschutzmitteln mit dem Wirkstoff. In den Toom-Baumärkten der Rewe-Gruppe werden betroffene Produkte seit Montag nicht mehr verkauft.
  • 0

KölnDie Kölner Rewe-Gruppe will Unkrautvernichter mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat aus den Regalen der bundesweit 350 Toom-Baumärkte verbannen. Der Beschluss werde spätestens zum 30. September dieses Jahres umgesetzt, teilte Rewe in Köln mit. Seit Montag bestehe zudem nicht mehr die Möglichkeit, derartige Produkte nachzubestellen.

Die Verbraucherschutzminister in Deutschland hatten den Bund in der vergangenen Woche zu einem Verbot von Pflanzenschutzmitteln mit dem möglicherweise krebserregenden Wirkstoff Glyphosat aufgefordert. Damit soll erreicht werden, dass derartige Mittel nicht mehr an Privatpersonen verkauft werden dürfen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Verbraucherschutz: Rewe verbannt umstrittenen Unkrautvernichter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%