Handel + Konsumgüter
Verbreiteter Optimismus in der Reisebranche

Branche mit Wachstum: „Die Trendwende ist geschafft“, sagte der Präsident des Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalterverbands (DRV), Klaus Laepple, vor Beginn der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) am Donnerstag in Berlin. Für den Sommer zeichneten sich bei den Veranstaltern nach zahlreichen Frühbuchungen schon sechs  Prozent Umsatzplus ab. Im Winter 2004/2005 seien es 3,5  Prozent gewesen. Mit einem Anstieg von 5,2  Prozent auf 19 Milliarden Euro Umsatz hat sich die Branche 2004 von früheren Einbußen erholt.

Länder mit Perspektive: Deutschland ist und bleibt das beliebteste Reiseland der Deutschen vor Österreich und Spanien. Die Türkei verzeichnet hohe Zuwächse. Aber auch Fernreisen werden immer beliebter. Dort sind laut DRV aktuell vor allem Kuba, Mexiko, die Dominikanische Republik und Kenia gefragt. Ein wichtiger Grund dafür ist der schwache Dollar.

Flugreisen mit Potenzial: Die Zahl der Flugreisen ins Ausland ist 2004 um elf  Prozent auf 57 Millionen gestiegen. Dies sei die kräftigste Zunahme seit Erhebung der Luftfahrtstatistik, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit.

Messe mit Ausstellerrekord: Die weltgrößte Tourismusmesse ITB meldet in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung. Bis zum 15. März präsentieren sich 10  400 Aussteller aus 181 Ländern - das ist Rekord. Das Partnerland ist in diesem Jahr Deutschland. Ein Schwerpunktthema dabei ist die Fußballweltmeisterschaft 2006. Darüber hinaus präsentiert sich Asien nach der Tsunami-Katastrophe in einer zweiten Halle. Eröffnet wird die ITB am Freitagabend von Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%