Verkauf lässt Gewinn explodieren
Iberia rettet sich vor dem Absturz

Die spanische Fluggesellschaft Iberia hat ihren Gewinn im Jahr 2005 verdoppelt. Doch hinter der Fassade verliert die Bilanz an Glanz.

HB MADRID. Wie das Unternehmen am Dienstag in Madrid mitteilte, erwirtschaftete es im vorigen Jahr einen Überschuss von 395,6 Mill. Euro. Das sind 99,5 Prozent mehr als 2004. Der Gewinn ging allerdings größtenteils auf den Verkauf der Anteile am Computer-Reservierungssystem Amadeus zurück, der Iberia 663,3 Mill. Euro einbrachte. Ohne den Verkauf hätte das Unternehmen hohe Verluste verzeichnet.

Iberia beförderte 2005 insgesamt 27,7 Mill. Passagiere, 3,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Auf den Routen innerhalb Europas und in den Nahen Osten verzeichnete die Fluggesellschaft mit einem Plus von 5,3 Prozent die höchste Steigerungsrate. Bei spanischen Inlandsflügen nahm das Passagieraufkommen um 3,6 Prozent zu, auf interkontinentalen Strecken um 0,1 Prozent.

Iberia hat im Oktober 2005 beschlossen, einen Sparkurs einzuschlagen und Stellen abzubauen. Der Konzern zog damit die Konsequenzen aus den gestiegenen Treibstoffpreisen und der Konkurrenz der Billiganbieter. Ein Dreijahresplan sieht zudem eine Reduzierung wenig ertragreicher Kurzstreckenflüge vor.

Zudem will Iberia, wie es heute bekanntgab, in den Markt für Billigflieger einsteigen. Die Fluggesellschaft verhandele derzeit mit mehreren potenziellen Partnern über den Aufbau einer Billigfluglinie, sagte Iberia-Chef Fernando Conte. Iberia wolle die Geschicke des neuen Unternehmens allerdings nicht direkt lenken; die Beteiligung beschränke sich auf eine Investition. Das Know-how von Iberia sei in anderen Geschäftsbereichen besser aufgehoben, erklärte Conte. Nähere Details wollte er nicht nennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%