Verkauf
Metro hat noch keinen Kaufhof-Käufer

Der Handelsriese Metro sucht weiter einen Käufer für seine Warenhaustochter Kaufhof. Metro sei offen für Gespräche mit Interessenten, das Treffen mit dem Warenhaus-Konzerns El Corte Ingles könnte ein Gerücht sein.
  • 0

DüsseldorfDer Handelsriese Metro sucht weiter einen Käufer für seine Warenhaustochter Kaufhof. Metro sei offen für Gespräche mit Interessenten, sagte ein Sprecher am Freitag. Die „Lebensmittel-Zeitung“ hatte zuvor berichtet, Metro-Chef Eckhard Cordes habe sich mit Managern des spanischen Warenhaus-Konzerns El Corte Ingles getroffen, der als potenzieller Käufer der Metro-Tochter gelte. Beide Seiten würden neben einer Übernahme auch die Option eines Gemeinschaftsunternehmens sondieren. Metro kommentiere grundsätzlich keine Marktgerüchte, sagte ein Sprecher dazu.

Die „Lebensmittel-Zeitung“ hatte bereits im Juli berichtet, Metro und El Corte Ingles befänden sich in fortgeschrittenen Verkaufsgesprächen zum Thema Kaufhof. Der Bericht entspreche „in keiner Weise den Tatsachen“, hatte ein Metro-Sprecher damals gesagt. Im Umfeld der Metro hieß es, mehrere Interessenten hätten die Fühler nach dem Kaufhof ausgestreckt. Ein rascher Verkauf zeichne sich aber nicht ab. Metro-Aktien notierten am Mittag mit einem Minus von knapp drei Prozent bei 28,10 Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Verkauf: Metro hat noch keinen Kaufhof-Käufer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%