Verkauf und Auslagerung einiger Geschäftsbereiche im Gespräch
Kündigungen stehen auch bei Quelle ins Haus

Das Fürther Versandhaus Quelle schließt im Zuge geplanter Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht mehr aus. In Zukunft will sich Quelle wieder verstärkt auf den Versandhandel konzentrieren.

HB FÜRTH. „Es gibt aber keine Zahl und wird auch keine geben“, sagte Quelle- Sprecher Erich Jeske am Donnerstag. Das Traditionshaus werde sich wieder auf sein Kerngeschäft, den Versandhandel, konzentrieren. In diesem Zusammenhang werde geprüft, welche Geschäftsbereiche ausgelagert oder verkauft werden könnten. So soll etwa die Foto- Quelle in den nächsten beiden Jahren veräußert werden. An der Reise- Quelle soll indes unter Karstadt-Leitung festgehalten werden. Geplant sei zudem, schon im kommenden Jahr keinen Hauptkatalog mehr anzubieten, sondern einzelne und damit dünnere Spartenkataloge. Dies sei aber keine Entscheidung aus Kostengründen, sondern Ausdruck der Umstrukturierung, betonte Jeske.

„Wir wollen damit saison- und themenorientierter als bisher erscheinen“, erklärte der Quelle-Sprecher. Die Beschäftigten sollen auf einer Betriebsversammlung am 8. Oktober in Nürnberg über die Strategie informiert werden.

Schon vor Monaten habe Quelle ein Programm zur Kostensenkung in die Wege geleitet. Hierzu gehörten ein Einstellungsstopp, der Ausbau der Altersteilzeit und Sparmaßnahmen bei den Sachkosten. „Die Kunden bestellen in diesem Jahr einfach deutlich weniger als in den Vorjahren“, sagte der Quelle-Sprecher.

Jeske zeigte sich aber zuversichtlich, dass der zum Karstadt-Quelle-Konzern gehörende Versender bis 2006 wieder „in der Spur“ fahre. Versandhandel sei nach wie vor „in“. „Und wir werden das beweisen“, betonte der Unternehmensvertreter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%