Verlängerung der Kreditlinie
Roland Berger gibt Karstadt eine Chance

Das mit Spannung erwartete Gutachten der Unternehmensberatung Roland Berger zu Karstadt-Quelle sieht das Unternehmen mit seinem Restrukturierungsprogramm auf dem richtigen Weg.

HB DÜSSELDORF. Die Unternehmensberatung Roland Berger hat nach Informationen aus Bankenkreisen grünes Licht für den Sanierungsplan des angeschlagenen Warenhauskonzerns Karstadt-Quelle gegeben. Die Restrukturierung müsse nun jedoch noch durch weitere Maßnahmen begleitet werden, hieß es am Mittwoch.

Bei einem Treffen des Karstadt-Vorstands mit den Vertretern der 16 Gläubigerbanken und den Warenkreditversicherern war das bei der Unternehmensberatung in Auftrag gegebene Gutachten in Düsseldorf vorgelegt worden. Das positive Votum werde nun an die zuständigen Bankengremien weitergegeben.

Gespräche über die langfristige Finanzierung müssen nach früheren Angaben von Karstadt-Quelle-Finanzchef Harald Pinger des bis zum 22. November abgeschlossen sein. Bei den Verhandlungen ging es dem Vernehmen nach auch um die Verlängerung von Kreditlinien im Volumen von 1,75 Mrd. Euro über das Jahresende hinaus für drei Jahre. Dies ist neben der geplanten Kapitalerhöhung von 500 Millionen Euro eine entscheidende Voraussetzung für die Sanierung des Handelsriesen.

Bei erfolgreicher Umsetzung des Konzepts sei mit einer deutlichen Verbesserung der Wettbewerbsposition von Karstadt-Quelle zu rechnen, hieß es nach der Vorlage des Berger-Gutachtens. Es werde dem Konzern jedoch empfohlen, zur weiteren Absicherung der Restrukturierung das Konzept weiter zu entwickeln und durch einen detaillierteren Maßnahmenplan die Umsetzung zu sichern. Das Programm werde nun in den nächsten Monaten weiter entwickelt und konsequent umgesetzt, kündigte das Unternehmen an.

Seite 1:

Roland Berger gibt Karstadt eine Chance

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%