Verlust im ersten Quartal
Streiks und Treibstoffpreise verhageln Alitalia die Bilanz

Die italienische Fluggesellschaft Alitalia ist im ersten Quartal tiefer in die roten Zahlen gerutscht.

HB ROM. Insbesondere hohe Treibstoffkosten und Streiks hätten das Ergebnis belastet, teilte Alitalia am Montag mit.

Den operativen Verlust in den ersten drei Monaten bezifferte die Fluggesellschaft mit 128,8 Millionen Euro nach 118,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Eine Prognose für das Gesamtjahr gab Alitalia nicht ab. Eine Einschätzung könne erst nach dem ersten Halbjahr gegeben werden, hieß es. Der Umsatz im ersten Quartal lag bei 965 Millionen Euro - ein Minus von 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%