Vertragsverlängerung
Toll Collect hofft auf 240 Millionen Euro Gewinn

Noch, so betont das Verkehrsministerium, ist der Vertrag mit dem LKW-Maut-Betreiber Toll Collect nicht verlängert. Doch das scheint nur noch Formsache zu sein. Das Unternehmen hofft auf 240 Millionen Euro Gewinn.
  • 0

BerlinDie geplante Verlängerung des Vertrags mit dem LKW-Maut-Betreiber Toll Collect soll dem Unternehmen einen Gewinn von über 240 Millionen Euro bringen. „Im Verlängerungszeitraum soll die Rendite der Toll Collect im 1. Jahr 86, im 2. Jahr 80 und im 3. Jahr 76 Millionen Euro betragen“, heißt es in einem Papier aus dem Verkehrsministerium, das Reuters am Donnerstag vorlag. Die Verhandlungen mit den Toll-Collect Konsortialführern Daimler und Deutsche Telekom über eine Fortsetzung des Vertrags für drei Jahre bis 2018 seien abgeschlossen, heißt es dort.

Toll Collect habe ursprünglich wie in den vergangenen Jahren auf einer Rendite von 86 Millionen Euro bestanden, was aber abgewendet worden sei. Die Betreibervergütung insgesamt soll bei jährlich 560 Millionen Euro bleiben, was dem bisherigen Niveau entspreche.

Das Verkehrsministerium bestätigt den Abschluss der Verhandlungen nicht und betont, dies sei erst mit der Unterschrift von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) der Fall. Toll Collect erfasst und kontrolliert die LKW-Maut im Auftrag des Bundes. Zuletzt zahlten Speditionen für die Nutzung der deutschen Autobahnen und rund 1000 Kilometern großen Bundesstraßen rund 4,5 Milliarden Euro im Jahr. Davon flossen etwa 3,4 Milliarden Euro in Ausbau und Erhalt der Straßen.

Toll Collect wird dem Papier zufolge wie geplant die Ausdehnung der Autobahn-Lkw-Maut auf 7,5-Tonnen-Fahrzeuge (derzeit ab 12 Tonnen) umsetzen. Gleiches gelte für die Maut-Erfassung auf weiteren 1000 Kilometer vierspurigen Bundesstraßen. Verhandelt worden sei zudem, dass der Bund bis Ende August 2015 die Möglichkeit habe, Toll Collect in sein Eigentum zu übernehmen. Dies käme in Betracht, wenn durch Klage von Wettbewerbern die Vertragsverlängerung erfolgreich angefochten werde.

Nicht Teil der Vereinbarung ist die Vorbereitung der für 2018 von Dobrindt angekündigten Ausdehnung der Lkw-Maut auf alle 40.000 Kilometer Bundesstraßen. Diese müsse in gesonderten Verhandlungen verabredet werden, heißt es in dem Papier.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vertragsverlängerung: Toll Collect hofft auf 240 Millionen Euro Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%