Vertrieb von Urlaubsreisen über das Internet boomt
Internet-Vertrieb schwächt die Reisebüros

Während die Reisebüros darben, läuft der Vertrieb von Urlaubsreisen über das Internet auf Hochtouren. Mehr als ein Viertel aller Internet-Nutzer mit Urlaubsplänen werde 2004 online buchen, heißt es in einer Umfrage des Forsa-Instituts. Europas größter Reisekonzern Tui geht davon aus, dass nächstes Jahr weltweit bereits Urlaubs- und Geschäftsreisen im Wert von rund 28 Mrd. Euro ausschließlich über das Internet gebucht werden.

ebe HB DÜSSELDORF. „Während beratungsintensive Produkte wie die klassische Flugpauschalreise nach wie vor überwiegend im Reisebüro verkauft werden, nimmt der Vertrieb von Flugtickets über das Internet deutlich zu“, sagt Tui-Konzernchef Michael Frenzel.

Der Online-Verkauf gilt als wichtiger Baustein in der Erfolgsstrategie der Billigflieger, weil sie darüber Reisebüro-Provisionen in Millionenhöhe einsparen können. Diesen Wettbewerbsnachteil wollen Reiseveranstalter und Fluggesellschaften bald ausgleichen: Die Lufthansa hat unter Wehklagen der Reisevermittler angekündigt, ihre Provisionen – bisher fünf bis neun Prozent des jeweiligen Ticketpreises – ab September einzustellen. Tui will laut Frenzel „über differenzierte Preis- und Provisionsmodelle nachdenken“.

Darüber hinaus baut der Konzern seine Webaktivitäten deutlich aus. Unter der wieder belebten Veranstaltermarke Touropa will die Tui im nächsten Jahr erstmals Reisen ausschließlich via Internet verkaufen. Das Geschäftsmodell ähnelt dem von Internet-Anbietern wie Expedia oder FlyLoco, die ihre Urlaubspakete ebenfalls nur über ihre Webseiten vertreiben.

Für die rund 15 000 Reisebüros in Deutschland wird dieser Trend zur Existenzfrage: Im vergangenen Jahr seien bereits 700 Büros vom Markt verschwunden, schätzt der Deutsche Reisebüro- und Reiseveranstalter- Verband (DRV) – Tendenz steigend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%