Vertriebsmarge im Vergleich zum Vorjahr quasi halbiert
Eon Hanse öffnet Bücher - und erhöht Preise

Nach heftiger Kritik hat der norddeutsche Energieversorger Eon Hanse als erstes Unternehmen in Deutschland die Kalkulation seiner Gaspreise offen gelegt und zugleich eine neue Preisrunde angekündigt.

HB QUICKBORN. Für die rund 550 000 Kunden verteuert sich die Gas-Rechnung im Januar erneut um rund zehn Prozent. Begründet wurde der neuerliche Anstieg am Montag in Quickborn (Schleswig-Holstein) mit weiter steigenden Beschaffungskosten. Verbraucherschützer, die mit Kunden vor Gericht gezogen sind, äußerten sich zunächst zurückhaltend zu den vorgelegten Daten.

Aus der Kalkulation ergebe sich, dass Eon Hanse bisher noch nicht einmal die gestiegenen Beschaffungskosten an seine Kunden im Großraum Hamburg weitergereicht habe, sagte der Vorstandsvorsitzende Hans-Jakob Tiessen. Die Bezugskosten kletterten seinen Angaben zufolge seit Anfang 2004 um 70 Prozent, nur rund 40 Prozent davon konnten an die Kunden weitergegeben werden. Einen detaillierten und mit Testaten von Wirtschaftsprüfern versehenen Schriftsatz hat das Unternehmen beim Hamburger Landgericht eingereicht, bei dem eine Sammelklage von 54 Kunden gegen die letzten drei Preiserhöhungen von insgesamt 25 Prozent anhängig ist. Mit der Offenlegung kommt der Energieversorger einer erwarteten Aufforderung der Justiz zuvor.

Die Hamburger Verbraucherzentrale werde vor einer Kommentierung den Schriftsatz von Eon Hanse an das Gericht abwarten, sagte Geschäftsführer Günter Hörmann. So müssten die Lieferverträge und die Netzentgelte, die Eon Hanse angegeben habe, sorgfältig überprüft werden.

Der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) in Berlin erklärte, „die Gasversorger wollen zukünftig ihren Kunden die Grundlagen der Gaspreisbildung sowie der Angemessenheit der Gaspreise verdeutlichen. Hierzu hat Eon Hanse mit seiner Veröffentlichung beigetragen“. Der größte kommunale Gasversorger in Deutschland, die Berliner Gasag, will seine Kalkulation im Januar erstmals offen legen. „Wir begrüßen die Entscheidung der Eon Hanse“, sagte Unternehmenssprecher Klaus Haschker. „Auf diese Weise kann es gelingen, verloren gegangenes Vertrauen bei unseren Kunden zurück zu gewinnen.“ Auch die Eon Thüringer Energie AG will den Hamburger Beispiel folgen.

Seite 1:

Eon Hanse öffnet Bücher - und erhöht Preise

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%