Viraler Hit Spaß verstehen Lidl kann

Das Foto eines falsch geklebten Plakats aus der aktuellen Lidl-Werbekampagne hat im Netz für viel Gelächter gesorgt. Der Discounter setzte aber noch einen drauf - und hat bewiesen, dass er Spaß versteht.
Mit einem falsch geklebten Plakat hat der Discounter Lidl in den sozialen Netzwerken einen viralen Hit gelandet. (Foto: Screenshot Twitter/ @body_fever)
Plakat in Yoda-Sprech

Mit einem falsch geklebten Plakat hat der Discounter Lidl in den sozialen Netzwerken einen viralen Hit gelandet. (Foto: Screenshot Twitter/ @body_fever)

DüsseldorfGekonnter Werbe-Coup oder Klebe-Panne? Fest steht: Mit einem Plakat, das offenbar aus Versehen in falscher Reihenfolge auf einer Reklametafel angebracht war, und einer selbstironischen Antwort auf den Fehler hat der Discounter Lidl einen viralen Hit gelandet.

Ein Twitter-Nutzer aus dem Ruhrgebiet hatte das fehlerhafte Plakat aus der aktuellen Lidl-Kampagne „Du hast die Wahl“ entdeckt und veröffentlicht. Was folgte, waren tausende Retweets und Likes und einige hämische Kommentare.

Der Plakatierer sei „wohl ein Star-Wars-Fan gewesen“, schreibt eine Nutzerin und spielt damit auf den Satzbau an. Der ist nämlich typisch für Yoda, einer Figur aus den legendären „Star Wars“-Filmen. Der Yedi-Meister spricht mit eigenwilliger Grammatik und verwendet häufig Objekt-Prädikat-Subjekt-Sätze.

Irgendwann muss auch Lidl auf das Plakat aufmerksam geworden sein – und reagierte mit einem selbstironischen Posting auf der eigenen Facebook-Seite:

Für die Reaktion gab es viel Lob. Das Posting erhielt mehr als 12.000 Likes und wurde tausendfach kommentiert. „Cooler Konter“, schreibt eine Nutzerin. Eine andere fordert eine Gehaltserhöhung für den Plakatierer – schließlich habe der für richtig gute Publicity gesorgt.

Das sind die Discounter der Zukunft
Lidl mit neuem Filialkonzept
1 von 13

In Verona in Norditalien betreibt Lidl zwei Filialen, die zum Vorbild für neue Märkte auch in Deutschland werden sollen. Lidl-Chef Sven Seidel betonte im Handelsblatt-Interview, dass das Unternehmen sehr viel von den Erfahrungen im Ausland lernen kann: „Die Innovation kommt daher, dass sich die Zentrale mit den Ländern reibt und die Essenz dessen, was an neuen Erfahrungen gesammelt wird, für das gesamte Unternehmen nutzbar macht.“

Der Eingang
2 von 13

Allein schon auf der Fläche des großzügigen Eingangsbereichs der italienischen Pilot-Märkte hätte man früher fast einen gesamten Discounter gebaut.

Der Verkaufsraum
3 von 13

Breite Gänge, der Verzicht auf die abgehängte Decke, warme Farbtöne: In der Filiale will Lidl den Kunden künftig ein „großzügiges Raumgefühl“ geben. Das ist in deutschen Märkten meist noch anders. „Wenn Sie sich so manche Filialen älteren Baujahrs anschauen, dann ist vielerorts schon alles sehr kleinteilig“, räumt auch Lidl-Chef Seidel ein.

Die Präsentation
4 von 13

Auch bei der Präsentation der Waren erinnert nicht mehr viel an alte Zeiten, wo Artikel in Kartons auf Paletten standen. Die Kunden erwarten bald noch mehr Markenartikel und hochwertige Frischwaren. Trotzdem wird die Zahl der Artikel auch in Zukunft deutlich unter der der Supermärkte liegen.

Die Backstationen
5 von 13

Noch mehr Wert wird künftig auf frische Backwaren gelegt. Nur die Bedientheken wird man auch in Zukunft in einem Lidl vergeblich suchen. In irgendeiner Form muss sich Discount ja noch vom Supermarkt unterscheiden.

Die Kunden-WC
6 von 13

Eine überraschende Neuerung: Bei Neu- und größeren Umbauten will Lidl bald auch in deutschen Märkten Toiletten für Kunden anbieten.

Die Wickeltische
7 von 13

Erleichterung für junge Mütter und Väter: Sogar einen Wickeltisch für die jüngsten Kunden soll es in Zukunft im Discounter geben.

Startseite

Mehr zu: Viraler Hit - Spaß verstehen Lidl kann

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%