Vom Trainee zum Boss
Holger Beeck wird McDonald's-Deutschland-Chef

1984 begann Holger Beeck seine Karriere bei McDonald's als Management Trainee - jetzt wird er Vorstandsvorsitzender der Deutschland-Sektion. Über die Zukunft seines Vorgängers ist bislang wenig bekannt.
  • 0

MünchenWechsel an der Spitze von McDonald's Deutschland: Der bisherige stellvertretende Vorstandschef des Unternehmens, Holger Beeck, übernimmt den Chefposten von Bane Knezevic, der auf eigenen Wunsch nach mehr als acht Jahren von seinen Funktionen als Vorstandsvorsitzender und Präsident der Western Division McDonald's Europe zurücktrete, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Bis Ende November werde der Führungswechsel, der bereits seit Monaten geplant gewesen sei, abgeschlossen sein.

Beeck begann seine Karriere 1984 als Management Trainee bei McDonald's Deutschland. Nach verschiedenen Leitungspositionen im Bereich Prozessmanagement für die Restaurants sowie Standortplanung und Expansion wurde Beeck Anfang 2009 stellvertretender Vorstandschef von McDonald's Deutschland. In seinen fast 30 Jahren Berufserfahrung bei dem Unternehmen habe Beeck umfangreiche Kenntnisse des Restaurantbetriebs erworben, hieß es.

Zur Zukunft Knezevics, der 1988 zu McDonald's gekommen war, wurden keine Details bekannt. Aus Unternehmenskreisen verlautete, dass er weiter im Umfeld von McDonald's tätig bleiben werde.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vom Trainee zum Boss: Holger Beeck wird McDonald's-Deutschland-Chef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%