Von Bosch-Siemens
Media-Saturn engagiert neuen Vertriebschef

Der Elektronikhändler wildert bei einem Lieferanten: Media-Saturn hat Vertriebschef Ditmar Krusenbaum von Bosch-Siemens abgeworben. Er soll das Geschäft mit Eigenmarken ankurbeln.
  • 0

DüsseldorfMedia-Saturn holt sich von seinem Lieferanten Bosch-Siemens-Hausgeräte (BSH) den Vertriebschef, um das vor kurzem gestartete Eigenmarkengeschäft anzukurbeln. Wie das Handelsblatt aus Konzernkreisen erfuhr, soll Ditmar Krusenbaum zum 1. August dazu die Leitung der Media-Saturn-Tochter Venalisia Import übernehmen.

Media-Saturn-Chef Horst Norberg kennt den Haushaltsgeräte-Experten bereits seit mehreren Jahren. Vor dem Wechsel zu Europas größtem Elektonikfachhändler (20,8 Milliarden Euro Umsatz) war Krusenbaum auf der Seite von BSH verantwortlich für die Betreuung der Vertriebslinien Media-Markt und Saturn. Der 55-Jährige hatte seit 1978 verschiedene Funktionen bei Bosch-Siemens übernommen. Seit 2006 war er als Vice-President Sales Mitglied der Geschäftsführung und hatte die Verantwortung für die Länder Deutschland, Österreich, Polen, Schweiz, Russland und Rumänien.

Bei der Ingolstädter Metro-Tochter soll Krusenbaum nun die bislang wenig bekannten „Exklusivmarken“ voranbringen. Während Media-Saturn zunächst in Verhandlungen getreten war, um den Namen „Privileg“ für die geplante Eigenmarke zu kaufen, entschied sich die Kette am Ende aus Kostengründen für ein selbstgemachtes Programm.

Im Oktober 2010 brachte Media-Saturn die Eigenkreation „ok“ auf den Markt. Für hochwertigere Haushalts- und Elektrokleingeräte nahm sie die Marke „Koenic“ ins Sortiment. Ab Herbst 2011 soll zudem die Unterhaltungselektronik-Eigenmarke „Peaq“ in den Regalen zu finden sein, zu einem späteren Zeitpunkt auch die Zubehör-Marke „Isy“.

Kommentare zu " Von Bosch-Siemens: Media-Saturn engagiert neuen Vertriebschef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%