Vor Privatisierung
TAP-Piloten wollen streiken

Die portugiesische Fluggesellschaft TAP soll privatisiert werden. Die Pilotengewerkschaft befürchtet jedoch Entlassungen und ruft zu einem Streik auf. Der Ausstand soll jedoch nicht sofort beginnen.
  • 0

LissabonKurz vor dem Termin für bindende Angebote zum Kauf der staatlichen portugiesischen Fluggesellschaft TAP hat die Pilotengewerkschaft einen zehntägigen Streik ausgerufen. Der Ausstand soll am 1. Mai beginnen. Wirtschaftsminister Antonio Pires de Lima warf den Piloten am Donnerstag vor, sie wollten der Regierung drohen und eine Privatisierung der Fluggesellschaft verhindern.

TAP erklärte, Verhandlungen mit der Gewerkschaft seien eine Angelegenheit der Regierung. Die Gewerkschaft fordert unter anderem einen Treuebonus für die Piloten. Laut TAP könnte der Streik das Unternehmen mit 70 Millionen Euro belasten.

Im Januar hatte die Regierung nach Streikdrohungen zugesichert, dass bei einer Privatisierung der hoch verschuldeten Fluggesellschaft Massenentlassungen so lange ausgeschlossen sind, wie der Staat noch Anteile an dem Unternehmen hält. Geplant ist, dass er 34 Prozent behält, die zwei Jahre nach der Privatisierung verkauft werden können.

Nach Angaben der Behörden haben sich mindestens drei Interessenten gemeldet. Medienberichten zufolge sollen darunter die brasilianischen Fluggesellschaften Gol und Azul sein.

Die Privatisierung der TAP ist Teil des Reformprogramms, das der portugiesischen Regierung von den europäischen Gläubigern und dem Internationalen Währungsfonds auferlegt wurde. Es ist die Bedingung für Hilfszahlungen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vor Privatisierung: TAP-Piloten wollen streiken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%