Vorstandf schlägt 75 Cent pro Aktie vor
Hochtief will höhere Dividende zahlen

Deutschlands größter Baukonzern Hochtief will seinen Aktionären eine höhere Dividende als im Vorjahr zahlen. Beim Vorsteuergewinn für 2004 übertraf das Unternehmen die Erwartungen der Analysten deutlich.

HB ESSEN. Auf der Hauptversammlung am 18. Mai werde der Vorstand dem Aufsichtsrat die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,75 Euro je Stückaktie vorschlagen, teilte der Essener Konzern am Mittwoch mit. Im Vorjahr betrug die Dividende 0,65 Euro. Der Vorsteuergewinn (Ebt) sei im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf etwa 187 Millionen Euro gestiegen, teilte Hochtief mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Ebt von 169 Millionen Euro gerechnet.

Der Konzern habe seine Ziele für 2004 voll erfüllt, teilte Hochtief mit. Vor allem baunahe Leistungsfelder, also Bereiche wie das Flughafen- und Gebäudemanagement, hätten zum Ergebniswachstum beigetragen, erklärte Konzern-Chef Hans-Peter Keitel. Der Auftragsbestand erreichte den Angaben zufolge mit etwa 18,6 Milliarden Euro einen rund 13 Prozent höheren Wert als 2003. Der Auftragseingang habe sich um rund acht Prozent auf etwa 15,5 Milliarden Euro erhöht, die Leistung sei um rund 13 Prozent auf etwa 13 Milliarden Euro gestiegen. Trotz höherer Steuerquote erfülle auch das Nettoergebnis die Erwartungen, teilte der Konzern mit, ohne eine konkrete Zahl zu nennen.

Zum Ausblick machte das Unternehmen zunächst keine Angaben. Detailliert will Hochtief über das vergangene Geschäftsjahr am 23. März berichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%