Vossloh Locomotives
Bahntechnikkonzern heimst 140-Millionen-Auftrag ein

Vossloh Locomotives hat in Frankreich einen Auftrag mit einem Volumen von 140 Millionen Euro an Land gezogen. Die Leasinggesellschaft Akiem hat die Lieferung von 44 Lokomotiven in Auftrag gegeben.

DüsseldorfDer Bahntechnikkonzern Vossloh hat mit seiner zum Verkauf stehenden Kieler Tochter einen Großauftrag in Frankreich an Land gezogen. Vossloh Locomotives habe von der Leasinggesellschaft Akiem den Auftrag zur Lieferung von 44 Lokomotiven erhalten, teilte Vossloh am Freitag mit. Das Auftragsvolumen betrage 140 Millionen Euro. „Der Auftrag ist ein großer Vertriebserfolg für Vossloh Locomotives und schafft über mehrere Jahre eine sehr gute Basisauslastung für unseren neuen Standort in Kiel Suchsdorf, den wir ab Herbst 2016 beziehen“, erklärte Vossloh-Chef Hans Schabert.

Großaktionär und Aufsichtsratschef Heinz-Hermann Thiele hatte Vossloh einen Umbau und die Trennung vom Lokomotivgeschäft verordnet. Inzwischen ist der spanische Teil Rail Vehicles mit einem Jahresumsatz von rund 220 Millionen Euro an die Schweizer Stadler Rail verkauft. Für die beiden verbliebenen Unternehmensteile des Bereichs – Vossloh Locomotives in Kiel und Vossloh Electrical Systems in Düsseldorf – sucht Schabert noch einen Käufer oder Partner. Der Manager hofft, dass dieser Schritt bis Ende 2017 abgeschlossen sein wird. Er selber wird seinen im März 2017 endenden Vertrag nicht verlängern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%