Wachstum verordnet
Burger King geht auf Standortsuche

Die Hamburger-Kette Burger King geht in Deutschland in die Offensive. Künftig sollen Jahr für Jahr etwa 50 neue Lokale entstehen. „Wir sehen hier noch ein riesiges Wachstumspotenzial“, sagte Europachef Steve DeSutter dem Handelsblatt. Am gestrigen Mittwoch eröffnete der US-Konzern am Münchener Hauptbahnhof sein 500. Restaurant in Deutschland. Bis Burger King zum Erzrivalen Mc Donald’s aufgeschlossen hat, ist es jedoch noch ein weiter Weg

jojo MÜNCHEN. Der Marktführer betreibt in Deutschland 1 300 Lokale. Doch Burger King ist fest entschlossen, um die deutschen Kunden zu kämpfen. Vor allem an Autobahnen sollen jetzt neue Restaurants entstehen. Der Markt sei attraktiv, sagte DeSutter, „denn hier erzielen wir weltweit die höchsten Umsätze je Restaurant.“

Burger King kann zusätzliche Einnahmen gut gebrauchen, denn seit die Firma im Frühjahr in New York an die Börse ging ist der Aktienkurs abgestürzt. Der Ausgabepreis betrug 18 Dollar, gestern lag der Kurs gerade noch bei 13,60 Dollar.

Um die Kursphantasie anzuregen, hat sich Burger King ein kräftiges Wachstum verordnet. Nächstes Jahr sollen weltweit 430 neue Lokale entstehen, die meisten davon in Europa und Asien. In den vergangenen Jahren durchlief Burger King eine einschneidende Sanierung. Dabei wurden meist mehr Restaurants geschlossen als neue aufgemacht haben.

In Deutschland setzt Burger King vor allem auf klassische, gegrillte Burger. „Die Deutschen lieben dicke Buletten“, betonte DeSutter. Mc Donald’s versucht dagegen seit einigen Jahren mit gesundem Essen wie Salaten und Obst zu punkten. Im ersten Halbjahr hat Burger King bereits 25 Filialen eröffnet. Bis Jahresende sollen nun noch einmal so viele hinzu kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%