Wal-Mart

Den Einkauf mit dem Handy bezahlen

Der US-Supermarkt-Gigant Wal-Mart führt in seinen Filialen ein mobiles Bezahlsystem ein. Künftig sollen Kunden an der Kasse mit der App bezahlen können. Auch Apple, Google und Samsung setzen auch aufs Bezahlen per Handy.
Nach Apple, Google und Samsung führt nun auch Wal-Mart ein mobiles Bezahlsystem ein. Quelle: dpa
Supermarkt

Nach Apple, Google und Samsung führt nun auch Wal-Mart ein mobiles Bezahlsystem ein.

(Foto: dpa)

San FranciscoNach Apple, Google und Samsung wartet nun auch der US-Supermarktriese Wal-Mart mit einem eigenen mobilen Bezahlsystem auf. Das Bezahlen mit „Walmart Pay“ soll im Laufe des Monats in ausgewählten Filialen möglich werden, bis Mitte nächsten Jahres dann in den gesamten USA, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Funktion ist demnach in der Walmart-App eingebaut, die nach eigenen Angaben 22 Millionen Nutzer zählt. An der Kasse müssen Kunden mit ihrer Smartphone-Kamera einen Strichcode scannen, um die Zahlung anzuweisen.

Die Funktion läuft auf Smartphones mit dem Apple-Betriebssystem iOS und dem Google-Konkurrenten Android. Bezahlt werden kann mit den gängigsten Kredit- und Debitkarten, aber beispielsweise auch mit Geschenkgutscheinen von Wal-Mart. Die „Leichtigkeit des mobilen Bezahlens“ werde damit für Millionen US-Bürger Realität, erklärte Wal-Mart-Manager Daniel Eckert.

Diese Eigenmarken bekommen die besten Noten
Eigenmarken im Vergleich
1 von 11

Eigenmarken sind beliebt: Die derzeit höchsten Umsätze auf dem deutschen Lebensmittelmarkt verbuchen Edeka (2014: 51,85 Milliarden Euro), Rewe (inklusive Penny in 2014: 37,999 Milliarden Euro), die Schwarz-Gruppe mit Lidl und Kaufland (2014: 34,06 Milliarden Euro) sowie die Metro-Gruppe, der auch Real gehört (2014: 29,718 Milliarden Euro). Jeder dieser Supermärkte unterhält eigene Eigenmarken.

Im Trend
2 von 11

Einer Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen zufolge stieg der Marktanteil der in deutschen Supermärkten verkauften Eigenmarkenprodukte seit 2009 um mehr als sechs Prozent. Aktuell liegt der Anteil bei mehr als 34 Prozent – und glaubt man den Prognosen, so wird er weiterhin stark wachsen. Das Portal Vergleich.org hat ausgewertet, welche dieser Produkte bei der Stiftung Warentest die besten Testergebnisse erzielen...

Der Eigenmarkentest
3 von 11

Eine Kundin in einem Supermarkt von Aldi (Nord): Vergleich.org kürt die besten Eigenmarken basierend auf 65 Einzeltests zwischen 2011 und 2015. Das sind besten acht Eigenmarken der führenden deutschen Discounter...

8. Platz: Real
4 von 11

Ein Mann schiebt seinen Einkaufswagen vor einem Real-Supermarkt in Köln: Das Schlusslicht der Untersuchung bildet Real. Dessen Eigenmarken-Waren erhalten durchschnittlich nur die Note 2,99 von der Stiftung Warentest. Im Schnitt sind die Produkte der Supermarktkette also lediglich befriedigend.

7. Platz: Netto
5 von 11

Ein Schild weist in Düsseldorf auf einen Netto-Markt hin: Dem Netto Marken-Discount gelingt nur der Sprung auf den siebten Platz. Die hauseigene Discountmarke erreicht lediglich eine Durchschnittsnote von 2,90.

6. Platz: Aldi Süd
6 von 11

Eine Aldi-Süd-Filiale in Köln: In der Praxis fiel den Tester auf, dass man bei Aldi seinen Einkauf besonders schnell erledigen kann. Aldi Süd bekommt für seine Eigenmarke dennoch nur die Note 2,78. Das reicht nur für einen Platz im Mittelfeld – Rang sechs.

5. Platz: Edeka
7 von 11

Vegane Lebensmittel von Edeka: Insbesondere vegetarische und auch mehr und mehr vegane Bio-Produkte in hoher Qualität erfreuen sich großer Nachfrage. Edekas Eigenmarke läuft den eigenen Ansprüchen hinterher: Rang fünf mit einer Durchschnittsnote von 2,66.

Der Einzelhandelskonzern folgt damit dem US-Technologiekonzern Apple, der vor etwas mehr als einem Jahr ein mobiles Bezahlsystem in den USA gestartet hat. In diesem Jahr zogen bereits der Internetgigant Google und der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung nach.

  • afp
Startseite

Mehr zu: Wal-Mart - Den Einkauf mit dem Handy bezahlen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%