Weetabix: Chinesen verkaufen Müsli-Hersteller in die USA

Weetabix
Chinesen verkaufen Müsli-Hersteller in die USA

Der britische Frühstücksflocken-Hersteller Weetabix wechselt den Besitzer: Der chinesische Lebensmittelkonzern Bright Foods verkauft das Unternehmen für 1,7 Milliarden Dollar in die USA.
  • 0

ShanghaiDer chinesische Lebensmittelkonzern Bright Foods verkauft den britischen Frühstücksflocken-Hersteller Weetabix an das US-Unternehmen Post. Der Kaufpreis liege bei 1,76 Milliarden Dollar, sagte ein Sprecher des chinesischen Konglomerats am Dienstag.

Neben Post, das unter anderem verschiedene Frühstücksflocken im Angebot hat, waren auch die Lebensmittelkonzerne Associated British Foods, Cereal Partners Worldwide und der italienische Nudelhersteller Barilla an Weetabix interessiert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weetabix: Chinesen verkaufen Müsli-Hersteller in die USA"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%