Wegen hoher Gebühren
Ryanair streicht sieben Flughäfen

Die irische Billigairline Ryanair will sieben europäische Flughäfen nicht mehr anfliegen. Als Grund nannte das Unternehmen die hohen Flughafengebühren in Verbindung mit den gestiegenen Treibstoffkosten. Die Einstellung der Flüge wird aber nicht von Dauer sein.n.

HB STRASSBURG/DUBLIN. Die Gesellschaft werde zwischen dem 4. November und dem 18. Dezember ihre Flüge nach Basel, Budapest, Krakau, Palma, Rzeszow, Salzburg und Valencia vorübergehend einstellen, hieß es in einer Mitteilung der Fluggesellschaft von Donnerstag aus Dublin.

„Die Gebühren in diesen Flughäfen gehören zu den höchsten in Europa und stehen in keinem Verhältnis zu den Einnahmen, besonders in den Wintermonaten“, hieß es darin. Die Antwort der Flughäfen auf eine geforderte Verringerung der Gebühren für die Winterzeit sei völlig unzureichend.

„Es ist für uns kostengünstiger, die Flüge einzustellen, als diese Flughäfen in dieser Jahreszeit anzufliegen“, sagte der Vizechef von Ryanair, Michael Cawley. Bei einem Ölpreis von 140 Dollar pro Barrel (159 Liter) „müssen Flüge zu teuren Zielflughäfen reduziert werden, wenn die Flugpreise niedrig bleiben sollen“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%