Weihnachtsgeschäft
Kleinere Buchläden melden ein Plus

Trotz eines durchwachsenen Adventsgeschäfts können auch die kleineren Buchläden mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden sein. Der Einzelhandel konnte im Vergleich zum Vorjahr seinen Umsatz steigern.
  • 0

FrankfurtEin starker Endspurt hat dem stationären Buchhandel das Weihnachtsgeschäft gerettet. Trotz eines durchwachsenen Advents kam der Einzelhandel in den vergangenen Wochen im Schnitt auf 1,2 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr. Besonders stark war der Andrang unmittelbar vor Heiligabend am 23. Dezember, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Montag in Frankfurt mitteilte.

Der Zuwachs machte sich vor allem in den Kassen der kleineren Händler bemerkbar, während die Großfilialisten mit einem Jahresumsatz von zwei bis vier Millionen Euro mehrheitlich Verluste erlitten. Die Marktdaten hat das „Börsenblatt“, das Fachorgan des Buchhandels, bei 50 ausgewählten Buchhandlungen in Deutschland erhoben.

Toptitel im Weihnachtsgeschäft war Jonas Jonassons neuer Roman „Die Analphabetin, die rechnen konnte“, der sich in den sechs Wochen seit Erscheinen knapp 900 000 Mal verkaufte. Ganz vorne lag auch die britische Autorin Jojo Moyes mit „Ein ganzes halbes Jahr“. Als starker Newcomer erwies sich das digitale Tagebuch („Arbeit und Struktur“) des im August verstorbenen Berliner Schriftstellers Wolfgang Herrndorf.

Zu den Spitzenreitern beim Sachbuch gehörten Christopher Clarks Analyse zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs („Die Schlafwandler“) sowie Nelson Mandelas Autobiografie „Der lange Weg zur Freiheit“.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weihnachtsgeschäft: Kleinere Buchläden melden ein Plus "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%