Weihnachtsgeschäft
Tränen unterm Tannenbaum

Bleiben Deutschlands Verbraucher bei ihrer pessimistischen Haltung, wird das Weihnachtsgeschäft für den Handel mal wieder ein Flopp. Eine Studie von Ernst & Young deutet genau in diese Richtung - und entlarvt die Baden-Württemberger als Weihnachtsmuffel.

DÜSSELDORF. Das bevorstehende Weihnachtsgeschäft wird den heimischen Einzelhandel kaum in festliche Stimmung versetzen. Nur noch 221 Euro wollen Deutschlands Verbraucher in diesem Jahr für Geschenke unterm Christbaum ausgeben - zehn Prozent weniger als im Vorjahr.

Zu diesem Ergebnis kommt eine gestern vorgelegte repräsentative Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young unter 2 000 Verbrauchern. Demnach wird es in diesem Jahr vor allem weniger Bücher, Kleidungsstücke und CDs auf dem Gabentisch geben. Am sparsamsten sind die Baden-Württemberger, die im Schnitt nur 188 Euro in Geschenke investieren wollen, auch die Niedersachsen und Hessen liegen mit ihren geplanten Ausgaben deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. Als spendabler erweisen sich die Verbraucher aus Ostdeutschland, allen voran die Sachsen (256 Euro) und Brandenburger (253 Euro).

Wie Ernst & Young herausfand, bleiben die geplanten Ausgaben allein bei Lebensmitteln, Spielwaren, Kosmetika, Unterhaltungselektronik und Schmuck konstant. Kräftig gespart wird dagegen bei ausgabenintensiven Geschenken - etwa bei Möbeln oder Reisen.

Deutlich zunehmen wird die Bedeutung von Bargeld als Geschenk-Alternative. Ob dies am Ende im Einzelhandel landet, ist indes fraglich. Binnen Jahresfrist, so ermittelte das Statistische Bundesamt, kletterte angesichts der drohenden Rezession die Sparquote um einen halben Punkt auf 11,3 Prozent der Einkommen. "Das Weihnachtsgeschäft wird miserabel", sagt Marktforscher Ulrich Eggert.

Seite 1:

Tränen unterm Tannenbaum

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%