Weinhandelsgruppe optimistisch
Hawesko legt bei Gewinn und Umsatz zu

Im zweiten Quartal dieses Jahres hat Hawesko sowohl Umsatz als auch Gewinn gesteigert. Die Weinhandelsgruppe zeigt sich nach dem Zuwachs nun auch für das weitere Geschäft 2006 optimistisch.

HB FRANKFURT. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg zum Vorjahresquartal um 61 Prozent auf 1,9 Mill. Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mit. Der Umsatz kletterte von April bis Juni um fünf Prozent auf 63,9 Mill. Euro.

Die Verbraucher in Deutschland seien nach jahrelanger Konsumschwäche wieder für qualitativ hochwertigen Wein empfänglich, erläuterte Vorstandschef Alexander Margaritoff die Zuwächse. „Nach dem ersten Halbjahr sind wir sehr positiv gestimmt“, betonte er. Trotz erwarteter Belastungen durch ein neues Fachmarktkonzept rechne Hawesko weiterhin mit einem Betriebsergebnis auf Vorjahresniveau. 2005 hatte Hawesko vor Steuern und Zinsen 18,9 Mill. Euro verdient.

Im ersten Halbjahr hatte Deutschlands größter Weinhändler und Inhaber der Ladenkette „Jacques' Wein-Depot“ seinen Umsatz um acht Prozent auf 132,9 Mill. Euro gesteigert und schnitt damit den Angaben zufolge besser ab als der deutsche Weinmarkt insgesamt. Das operative Ergebnis erhöhte sich in den ersten sechs Monaten auf 4,9 Mill. Euro von 3,2 Mill. Euro im Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%