Weitgehend wieder Normalität
Flugplan stabilisiert sich nach Streik

Nach der zweiten Streikwelle der Flugbegleiter hat sich der Flugplan der Lufthansa am Mittwoch weitgehend stabilisiert. Gleichzeitig sagte ein Sprecher der Airline, dass kein neues Angebot an die Streikenden geplant sei.
  • 1

FrankfurtNach der zweiten Streikwelle mussten zwar noch über 20 Flüge für Mittwoch und Donnerstag gestrichen werden, insgesamt laufe es aber weitgehend normal. Das berichtete ein Sprecher der Lufthansa am Mittwoch in Frankfurt.

Nachwirkungen des Streiks in Frankfurt, Berlin und München seien noch im Europaverkehr zu spüren, während der Interkontinentalverkehr gar keine Probleme bereite. Lufthansa hatte einige Maschinen bereits am Montagabend im Ausland stehenlassen und konnte sie nun in der Nacht zum Mittwoch mit ausgeruhten Crews wieder in Richtung ihrer deutschen Drehkreuze einsetzen.

Ein neues Angebot an die streikenden Flugbegleiter sei nicht geplant, bekräftigte der Sprecher. Das verhandelbare Angebot der Lufthansa liege vor. Die Gewerkschaft Ufo müsse nur wieder an den Verhandlungstisch zurückkehren. Die Gewerkschaft hat für Freitag mit einem flächendeckenden Ganztagesstreik gedroht, falls Lufthansa nicht einer Schlichtung zustimmt. Bei der zweiten Streikwelle am Dienstag waren mehr als 300 Flüge ausgefallen, 43.000 Passagiere waren betroffen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weitgehend wieder Normalität: Flugplan stabilisiert sich nach Streik"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • 3 Stunden Streik und das Management ist nicht gewillt bzw. in der Lage danach einen normalen Ablauf durch zu führen. Wofür erhalten Sie eigentlich Ihr Einkommen, nur für Prämien und ein in schwindelnde Höhe Einkommen??

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%